Bürgerinitiative für den Schutz der Freiberger Waldgebiete

Aktuell

Bundesverfas- sungsgericht kippt Urteil

Das Bundesver-fassungsgericht hat beschlossen, dass im Urteil zur Umgehungsstraße Klagegründe zu Unrecht nicht berücksichtigt wurden und das Urteil somit rechtsfehlerhaft ist.

BUND hat Klage eingereicht

Der BUND Sachsen hat Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss für die Ortsumgehung, Abschnitt "Östlich B101" eingereicht. ProWald unterstützt diese Klage auch finanziell, auch alle Anderen, die diese Straße ablehnen, rufen wir zu Spenden auf. Näheres unter Spenden


 

facebook

AdminLoginAdminMail
Impressum
Willkommen
Nächster Termin:
10.12.2017, 15:00 UhrTreff: Umspannwerk/Brückenstraße FreibergWald-Weihnachtslieder-Singen im Hospitalwald
17.01.2018, 20:00 Uhrvorauss. Grüner Ort, Freiberg (wird noch bstätigt/geändert)Monatstreffen der BI

Pro Wald Freiberg ist ein Bündnis von Bürgern der Freiberger Region, die sich für den Erhalt des Freiberger Waldes und gegen dessen Zerstörung durch den geplanten Bau der Umgehungsstraße einsetzen.

Da die Interessen von Bürgern am Naturerhalt im Klageverfahren keinerlei Bedeutung haben (die Naturschutzverbände können nur "reine Naturschutzargumente" wie Gefährdung bedrohter und geschützter Arten geltend machen), wollen wir Sprachrohr sein für das in der Öffentlichkeit kaum diskutierte Bürgerinteresse am Schutz der Freiberger Waldgebiete als Erholungs- und Naturräume.

Denn mit dem geplanten Bau würde nicht nur ein weiteres Stück Natur versiegelt (in Sachsen beträgt die Versiegelung jetzt schon über 15%), sondern der Wald auch unnötig verlärmt und von der Stadt abgeschnitten. Radfahrer, Jogger, Walker und Spaziergänger müssten dann - auf wenige Zugänge verwiesen - neben dem Krach und Dreck auch große Umwege in Kauf nehmen.

Im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtung wollen wir den Nutzern des Waldes, aber auch allen anderen Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt und der Region die materiellen und ideellen Auswirkungen und Kosten vor Augen führen und ihnen so Gelegenheit geben, die unmittelbaren Folgen des vorgesehenen Baus für Ihren Lebensalltag kennenzulernen.

Ebenso geht es uns darum, die Argumentation der Planer und Befürworter kritisch zu analysieren:

Für all das werden wir einen langen Atem und viele Unterstützer brauchen. Deshalb laden wir Sie herzlich ein, sich zu informieren, nachzufragen und bei uns mitzuarbeiten! Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich einfach über Kont@kt an.